folkBALTICA Alma 5.2014 by Eiko Wenzel

folkBALTICA - Jubiläumsfestival setzt neue Qualitäts-Maßstäbe

Das 10. folkBALTICA Festival ist gestern Abend mit einem musikalischen Feuerwerk in der vollbesetzten St. Marien Kirche in Flensburg zu Ende gegangen.

450 Zuschauer gaben beim Abschlusskonzert Standing Ovations für ein gelungenes Festival mit neuen musikalischen Akzenten. Der künstlerische Leiter Harald Haugaard griff selbst zur Geige, um das folkBALTICA Ensemble erneut zu Höchstleistungen zu motivieren.

folkBALTICA Ensemble Abschlusskonzert 11.05.2014 by Eiko Wenzel"Es war ein atemberaubendes Festival. Die Reise auf der Bernsteinstraße hat uns neue Energie gegeben und künstlerische Horizonte eröffnet. Die Reise weg vom Ostseeraum hat funktioniert und wir haben neue qualitative, musikalische Maßstäbe gesetzt," erklärt Haugaard.

Allein zu den zeitgleichen Hauptkonzerten in Flensburg und Kiel am Sonnabend kamen zusammen weit mehr als 1000 Zuschauer - ein neuer Rekord für das folkBALTICA Festival.

Der musikalische Schwerpunkt wird weiterhin die Musik aus dem Ostseeraum sein. Die musikalische Reise entlang der Bernsteinstraße nach Süden hat das Spektrum des Festivals erweitert und wurde beim Hauptkonzert im Deutschen Haus in Flensburg vom Publikum begeistert aufgenommen und mit stehenden Ovationen belohnt.

Neu im Programm war der Festivalclub in der Imagine Bar im Deutschen Haus nach den Hauptkonzerten am Freitag und Sonnabend. Ab 23 Uhr fanden sich spontan Musiker aus den Festival-Bands zusammen, es wurde bis zum frühen Morgen gejammt und Networking betrieben. Ein ganz neues folkBALTICA Erlebnis für die Zuschauer und Musiker.

folkBALTICA Etta Scollo 5.2014 by Eiko WenzelEin weiteres Highlight des Festivals waren die Auftritte des folkBALTICA Ensembles. Die rund 40 jungen Musiker aus Deutschland und Dänemark hatten hart an ihrem Düppel-Programm gearbeitet. Gegründet beim Festival 2013 sind sie bei gemeinsamen Proben zusammengewachsen und haben sich als Ensemble musikalisch grundlegend weiter entwickelt. Das Ensemble stellt einen wichtigen Baustein in der Zukunftsplanung des Festivals dar. Die positiven Erlebnisse auf den verschiedenen Bühnen und die Begeisterungsstürme der Zuschauer haben die Musiktalente zwischen 14 und 26 Jahren zu einem Klangkörper mit hohem musikalischem Niveau verschmelzen lassen.

Der Geschäftsführer Peter Boll fasst zusammen: "Wir sind begeistert von den neuen Spielorten und der Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern. Das Festival besitzt ein erhebliches Potential und ist auf einem sehr guten Weg in die Zukunft."

Das 11. folkBALTICA Festival findet zwischen dem 6. und 10. Mai 2015 statt.

Aussender: folkBALTICA gemeinnützige GmbH
Norderstraße 89, 24939 Flensburg
Angela Jensen - Pressebeauftragte
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fotos: Eiko Wenzel