Von der Natur inspiriert - Ausstellung "The Nature of Art Nouveau"

Fenster Sprudelhof Bad Nauheim (Copyright: Hiltrud Hölzinger)Bad Nauheim (pts007/20.08.2014/10:00) - Die Ausstellung "The Nature of Art Nouveau" kommt nach Bad Nauheim. Der Titel ist im doppelten Wortsinn zu verstehen. Es geht um das Wesen des Jugendstils: die Natur. Die Schau, die unter anderem schon in Helsinki, Nancy und Brüssel zu Gast war, ist in Deutschland nur in Bad Nauheim zu sehen. In der Galerie der Trinkkuranlage zeigt das Europäische Jugendstilnetzwerk "Réseau Art Nouveau Network" (RANN) vom 12. September bis 26. Oktober, was die Jugendstilkünstler inspirierte und was den charakteristischen Charme des "neuen Stils" ausmacht.

Seeanemonen, Strahlentierchen und Medusen - mit Hilfe eines Mikroskops entdeckt der Biologe Ernst Haeckel die Schönheit der Biologie. Er stellt die Meeresorganismen in einzigartigen Zeichnungen dar und veröffentlicht sie zwischen 1899 und 1904 im mehrbändigen Buch "Kunstformen der Natur". Auch die aufkommende Fotografie ermöglicht eine Sicht auf Einzelheiten der Natur, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Die Darstellungen Haeckels, botanische Fotos und von der Natur inspirierte "Musterbücher" beeinflussen die künstlerische Epoche zu Beginn des neuen Jahrhunderts richtungsweisend. Die dekorativen Motive werden zu beliebten Schmuckelementen.

Die Formen der Natur, besonders die geschwungene Linie, sind wesentliche Merkmale des Jugendstils. Künstler, Kunsthandwerker, Designer und Architekten interpretieren und stilisieren Fauna und Flora und nutzen sie als Themen für Außen- und Innengestaltung von Gebäuden, Möbeln, Fenstern, Leuchten und dekorativen Objekten bis hin zu Gebrauchsgegenständen des Alltags.

Diese Wurzeln sind ein wichtiger Teil der Ausstellung, aber nicht der einzige. Die Schau zeigt außerdem, wie die Künstler aus Marmor, Glas, Ton, Stahl oder Stein einzigartige Werke schufen und welche Rolle Feuer, Wasser, Erde und Licht dabei spielten. Illustrationen, Fotografien, transparente Bildtafeln, Ateliertische und Leuchtsäulen machen das komplexe Thema lebendig. Ein Katalog mit ergänzendem Material, ein Begleitbuch für Kinder sowie Führungen runden die Ausstellung ab.

"Bad Nauheim hat mit dem Sprudelhof das größte geschlossene Jugendstilensemble Europas und ist deswegen die einzige deutsche Stadt, die Mitglied im europäischen Jugendstilnetzwerk ist", erklärt Gisela Christiansen vom Jugendstilverein Bad Nauheim. Der Jugendstilverein vertritt gemeinsam mit der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH die Stadt Bad Nauheim im RANN. "Von der ersten Idee bis zum ersten Ausstellungstermin in Helsinki im vergangenen Herbst vergingen vier Jahre", so Christiansen. Neben Bad Nauheim arbeiteten 14 weitere Mitgliedsstädte an der Ausstellungskonzeption und lieferten die Exponate.

Das Réseau Art Nouveau Network ist eine Initiative von inzwischen 25 Städten, die ein reiches Jugendstilerbe besitzen. Seit 1999 sind Recherche, Bewahrung und Öffentlichkeitsarbeit die wesentlichen Aufgaben des RANN. Es will Fachleuten und der Allgemeinheit die kulturelle Bedeutung und die europäische Dimension des Jugendstils bewusst machen.

Die Ausstellung "The Nature of Art Nouveau" ist vom 12. September bis 26. Oktober 2014 in der Galerie der Trinkuranlage, Ernst-Ludwig-Ring 1, Bad Nauheim zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Telefon 06032 / 92 992-0.

Aussender: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
Ansprechpartner: Kerstin Schneekloth
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0)6032 9299221
Website: www.bad-nauheim.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20140820007
Fotohinweis: Fenster Sprudelhof Bad Nauheim (Copyright: Hiltrud Hölzinger)