Neue Wege der Kunstvermittlung mit Schwerpunkt Musik

Klangräume erfahren (Foto: Gerald Lechner)Krems (pts017/03.06.2016/12:30) - Ab dem kommenden Semester wird das Zentrum für Zeitgenössische Musik (ZZM) der Donau-Universität Krems einen neuen Zertifikatslehrgang anbieten: "Neue Wege der Kunstvermittlung mit Schwerpunkt Musik". Der in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich (PH NÖ) durchgeführte Universitätslehrgang richtet sich vor allem an PädagogInnen, die sich im Bereich der Kunstvermittlung fortbilden möchten.

In den letzten Jahren steigt die Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten im Bereich der Kunstvermittlung, vor allem im Sektor Musikvermittlung, stetig. Die Anfragen kommen nicht nur von MusikerzieherInnen aus dem Regelschulbereich, sondern auch von PädagogInnen aus dem Musikschulwesen, der Freizeitpädagogik, der Jugendarbeit oder aus dem Feld außerschulischer ehrenamtlicher Tätigkeit. Dieser Entwicklung steuert die Donau-Universität Krems nun mit dem neuen Programm entgegen.

Praxisorientierte Weiterbildung

Das Zertifikatsprogramm erstreckt sich inhaltlich von der zeitgemäßen Musikvermittlung bis zu interdisziplinären Kunstprojekten. Es soll Sicherheit und Selbstvertrauen für einen modernen Musikunterricht geben und richtet sich auch an LehrerInnen, die im Musikunterricht eingesetzt werden, ohne für dieses Unterrichtsfach geprüft zu sein.

Berufsbegleitend studieren

Der modular aufgebaute Studiengang im Umfang von 15 ECTS kann berufsbegleitend absolviert werden. Er findet an Wochenenden und in den Sommerferien statt.

Lehrgangsstart: 29.8. bis 1.9. 2016

Für im Dienst stehende LehrerInnen ist der Studiengang über die PH NÖ kostenfrei zu buchen. Alle anderen Interessenten werden gebeten, sich direkt an das Zentrum für Zeitgenössische Musik zu wenden. www.donau-uni.ac.at

Aussender: Donau-Universität Krems
Ansprechpartner: Martina Pötsch
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 2732 893-2565
Website: www.donau-uni.ac.at/music

Quelle: www.pressetext.com/news/20160603017
Fotohinweis: Klangräume erfahren (Foto: Gerald Lechner)