Was macht Online Spiele so interessant?

nintendo switch 3061236 1280Wenn man von Computerspielen spricht, dann fällt wohl ziemlich auch der Begriff Online Spiel. Wahrscheinlich hat nichts die Art und Weise, wie wir spielen, so verändert wie das Internet. Und damit natürlich die Möglichkeit, gegen sowie mit anderen zu spielen, die überhaupt gar nicht in der Nähe sind. Heute geht es um die Frage: Was ist denn so unheimlich faszinierend an Online Spielen? Warum sind sie so beliebt und welche speziellen Games gibt es so online?

Gemeinsames Spielen: Eine Gaming Revolution

Viele denken, dass Computerspieler asozial oder gar nur alleine spielen. Das Gegenteil ist allerdings der Fall. Gerade im Online Spiel Bereich sind unfassbar viele Multi Player Spiele beliebt. Zusammen kann man dabei auf verschiedene Arten spielen: Entweder man ist auch in der realen Welt zusammen und spielt dann quasi gemeinsam vor einem Bildschirm oder zumindest im gleichen Raum. Oder aber es trennen die Spieler etliche Kilometer oder gar Kontinente voneinander. Heute kann problemlos jemand aus Neuseeland gegen einen Spieler in den USA spielen. Ohne Verzögerung oder Probleme bei der Internet Verbindung.

Das Spielen miteinander bringt verschiedene Aspekte mit sich, die für Popularität bei Online Spielen sorgen. Nicht nur haben die Spieler eine ganz andere Herausforderung vor sich, wenn man gegen echte Menschen oder sogar Bekannte spielt, im Vergleich zum Gegner „Computer“. Auch der soziale Aspekt ist sehr wichtig. Man kann sich zusammen aufregen, zusammen lachen oder auch einmal streiten. Die Emotionen des echten Lebens und zwischenmenschliche Interaktionen werden damit direkt in die virtuelle Spielwelt übertragen. Dass soziale Verbindungen zwischen den Spielern immer wichtiger werden, zeigte nicht zuletzt eine Untersuchung der Universität Innsbruck in Österreich.

Die Herausforderung

Wie geht’s denn euch so? Spielt ihr lieber gegen einen langweiligen Computer oder live gegen jemand anders? Damit wären wir beim zweiten großen Vorteil von Online Games. Das Spielen gegen andere Leute hat einen völlig anderen Nervenkitzel, ist spannender und fordert einen Spieler mehr heraus. Das Gefühl, gegen jemand „echtes“ zu spielen, ist nachweislich auf psychologischer Ebene ein völlig anderes, als wenn man gegen ein PC Spiel antritt. Man ist motivierter und kann sich mehr in die Situation hineinversetzen. Das Spiel gewinnt quasi an Sinnhaftigkeit und die Geschichte dahinter an Glaubwürdigkeit. Der Spieler hat so mehr das Gefühl, tatsächlich im Spiel drinnen zu sein.

Ein Paradebeispiel für die obigen Überlegungen sind Online Casinos wie beispielsweise Mr Green. Natürlich kann man für sich am Automaten spielen oder alleine online zocken. Doch mit den heutigen Möglichkeiten werden völlig neue Spielkonzepte übers Internet angeboten: In sogenannten Live Casinos online können Spieler in Echtzeit und per Livestream in einem echten Casino mitspielen, so auch bei Mr Green. Doch man muss nicht vor Ort sein. Es genügt eine Internetverbindung sowie ein Smartphone, Tablet oder Computer. Danach kann man Black Jack, Live Roulette und viele weiteren Klassiker spielen. Man setzt, tippt und verfolgt das Geschehen zwar aus der Ferne (dabei kann man sich sogar Kilometer weit vom Casino entfernt befinden), doch stellt sich das Feeling ein, live und echt dabei zu sein. Wer daran Interesse hat, sollte sich jedenfalls um den Bonus bei Mr. Green für Tischspiele kümmern. Damit gelingt ein billiger und risikoarmer Einstieg.

Im Endeffekt halten wir fest, dass Online Spiele entgegen mancher Erwartungen mitnichten asozial sind oder einen gar in völlig virtuelle Welten katapultieren. Sie haben im Gengenteil das Potential, Spiele natürlicher und kommunikativer im sozialen Sinne zu erleben.