Hitachi Data Systems stellt Lösungen für Software-defined Infrastructure vor

Sean MoserWien (pts011/29.04.2015/10:15) - Hitachi Data Systems (HDS), eine hundertprozentige Tochter der Hitachi, Ltd. (TSE: 6501), kündigt in Bezug auf seine Technologieführerschaft im Bereich von Software-defined Infrastructures (SDI) einen Sprung nach vorn an. Kunden können ihre IT vereinfachen und Daten von den Beschränkungen traditioneller Hardware und Ortsgebundenheit befreien, sodass sie für alle bestehenden und zukünftigen analysegesteuerten Workloads leichter zugänglich sind. Das neue, erweiterte Angebot wurde mit dem Ziel entwickelt, Kunden Informationszugriff auf einer höheren Ebene zu ermöglichen.

"Die IT-Grundlagen ändern sich. Sei es die Akzeptanz von 'Third Platform'-Technologien und das Finden der richtigen Balance zwischen den verschiedenen IT-Betriebsarten oder die permanente Bereitstellung von IT-as-a-Service. Während unsere Kunden auf IT-as-a-Service verlagern wollen, finden wirkliche Veränderungen statt", erklärt Sean Moser, Senior Vice President Global Portfolio und Product Management bei Hitachi Data Systems. "Kunden suchen nach Möglichkeiten, flexibler und schneller zu sein, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Hitachi liefert eine neue Generation von Software-definierten Technologien, die geschaffen wurden, um den veränderten Kundenbedürfnissen an Anwendungsumgebungen mit Blick auf diese Ziele zu entsprechen und um das, was sich heute bewährt hat mit dem zu verbinden, was die Zukunft bringt."

Storage-Virtualisierung passend für jedes Unternehmen

Mit den neuesten Mitgliedern der Hitachi VSP-Familie - die G200, G400, G600 und die bevorstehende G800 - ist Hitachi Data Systems jetzt der einzige IT-Anbieter, dessen primäre Storage-Produktreihe über sein gesamtes Portfolio hinweg die gleichen Funktionen anbietet, vom kleinsten System bis zum größten. Mit ihren erweiterten, leistungsstarken Software-Funktionen, die im Storage Virtualization Operating System (SVOS) integriert sind, bietet die ganze VSP-Familie native, heterogene Speichervirtualisierung und an mehreren Standorten aktiven Storage- ebenso wie voll kompatible Datenmigration, -replikation und -management. Kunden haben jetzt die Möglichkeit, Systeme auf der Grundlage der erforderlichen Kapazität, der Leistung und des Preises auszuwählen, um ihre Unternehmensziele zu erreichen, und nicht aufgrund eines funktionalen Unterschieds.

Kunden, die ihren Blick auf kleinere Systeme gerichtet haben, erhalten Zugriff auf die gleiche Virtualisierungstechnologie, die bisher den HDS High-End-Systemen vorbehalten war, die allgemein und in speziellen Anwendungsfällen die höchsten Punktzahlen in Gartners Studie "Critical Capabilities for General-Purpose, High-End Storage Arrays" erreicht haben. Diese bewährten Funktionen ermöglichen einen Sprung nach vorne bei der Konsolidierung und Vereinfachung von Benutzerumgebungen jeder Größe und erlauben eine einfachere Migration und Verwaltung sowie die volle Stabilität - aber ohne die Komplexität der Geräte.

Software-defined Infrastructure

Damit eine Software-defined Infrastructure ihren vollen Wert effektiv entfalten kann, muss Technologie Betriebsabläufe durch Automatisierung vereinfachen, durch besseren Zugang zu Informationen Erkenntnisse fördern und die Flexibilität erhöhen, indem sie Sachanlagen in flexible Ressourcen umwandelt. Hitachi Data Systems erfüllt diese Ziele, indem es sein Storage Virtualization Operating System auf eine erweiterte Hitachi Virtual Storage Platform (VSP) Familie ausweitet. Die Unified Compute Platform (UCP) Familie erweitert, um sowohl Kern- als auch nachgeordnete Peripherie-Workloads oder von kleinen bis zu großen konvergenten und hyper-konvergenten Infrastruktur-Modellen alles abzudecken. Die Hyper Scale-Out Platform (HSP) von Hitachi für schnell wachsende Datenanalyse-Workloads einführt. Neue Software auf den Markt bringt, um die Provisionierung und den Schutz von Anwendungsumgebungen zu automatisieren. Die neuen virtualisierten, hyper-konvergenten und Scale-Out-Plattformen wurden entwickelt, um mit Hilfe von Anwendungen und softwaredefinierten Architekturen den Weg zu IT-as-a-Service (ITaaS) zu beschleunigen.

Automatisierte, anwendungsbezogene Speicherbereitstellung und Datenschutz

Hitachi Data Systems führt darüber hinaus eine Vielzahl neuer und verbesserter Softwarewerkzeuge ein, die Benutzern helfen werden, sich die IT-as-a-Service-Infrastruktur zu bauen, die sie wünschen. Gleichzeitig stellen sie mehr Self-Service-Funktionen für interne Benutzer bereit. Die neuen, anwendungsorientierten Lösungen bieten größere Automatisierung von und Schutz für kritische Kunden-Workloads, reduzieren Kosten und Komplexität und erhöhen zur gleichen Zeit die Effizienz in Software-definierten Umgebungen.

Hitachi Automation Director, eine neue Anwendung, die mit der Hitachi Command Suite Management-Infrastruktur arbeitet, bietet konfigurierbare Best-Practice-basierte Servicevorlagen für die einfache, anwendungsspezifische Bereitstellung von Speicher-Ressourcen an Datenbanken, Anwendungen und VDI-Umgebungen. Integrierte Unterstützung für die rollenbasierte Zugriffssteuerung bedeutet, dass diese Vorlagen von Anwendern im Business sehr einfach mit Hilfe einer Self-Service-Bereitstellung verwendet werden können.

Als einfache Ergänzung zur Hitachi Command Suite ist der Hitachi Infrastructure Director eine neue Anwendung zur Konfiguration und zum Management von Storage. Sie nutzt, angeleitet von einer eingebauten Recommendation-Engine, die neuen APIs des VSP-Systems für eine einfache, intuitive Verwaltung bei Umgebungen, in denen Einfachheit wichtiger als die mögliche manuelle Steuerung jedes Details ist. Hitachi Infrastructure Director bietet Benutzern die Möglichkeit, vereinfachte Verwaltungsvorgänge schnell für neue Speichersysteme und Dienstleistungen für die neuen Modelle aus der VSP-Familie einzusetzen.

Hitachi Data Instance Director ist in der Lage, Datenschutz zu automatisieren und eine granulare Kontrolle speicherbasierter Kopien zu liefern. Durch die Automatisierung und Orchestrierung von Snapshots auf Basis von Hitachi-Storage, Klon- und Replikationstechnologien vereinfacht er den Datenschutz. Zudem bietet er Live-Backup, konstanten Datenschutz und Archivierungsfunktionen innerhalb einer einzigen Plattform. Data Instance Director bietet eine einfache Schnittstelle, die Service-Levels für Datenschutz mit Prioritäten des Business abgleicht, und nutzt dazu eine einzigartige, Whiteboard-artige Benutzeroberfläche.

Die besten konvergenten Plattformen für jeden Workload

Das Hitachi Unified Compute Platform (UCP) Portfolio wurde um hyper-konvergente und konvergente Infrastrukturmodelle erweitert, um den Kundenwunsch nach rascher und einfacherer Unterstützung von Kern- und nachrangigen Peripherie-Workloads zu erfüllen. Zu den neuesten Ergänzungen der UCP-Familie gehören die hyper-konvergente Hitachi UCP 1000 für VMware EVO:RAIL und die konvergente Hitachi UCP 2000.

Beide verwenden neue Rack-Server und sind besonders geeignet für Umgebungen in kleinen bis mittleren Unternehmen (KMU) oder in Zweigstellen. Das konvergente Hitachi UCP 6000-Modell integriert den kürzlich auf den Markt gebrachten Hitachi CB 2500-Blade-Server und liefert ein unübertroffenes Preis-Leistungsverhältnis bei unternehmenskritischen Workloads. Die UCP-Familie, mit ihrer branchenführenden Software zur Infrastrukturautomatisierung, ermöglicht es Kunden, durch schnelle Bereitstellung und Provisionierung von Infrastruktur, die Effizienz von Betriebsabläufen bei der Verwaltung eines flexiblen Data Centers zu fördern und darauf vorbereitet zu sein, Workloads an veränderte Geschäftsanforderungen anzupassen.

Einen Active Data Lake für Big Data Analytics erstellen

Die hyper-konvergente Architektur der neuen Hitachi Hyper Scale-Out Platform (HSP) bietet kostengünstige Rechenleistung und On-Demand-Kapazität. Sie ist in der Lage, große Mengen unterschiedlicher Datentypen in einer verteilten, gruppierten Architektur zu verarbeiten. Die einfache, automatische Verwaltung von HSP ermöglicht elastisches Datenwachstum mit Hilfe der Hitachi-File-System-Technologie mit Open-Source-Management und Virtualisierungssoftware. HSP ist die ideale Scale-Out-Plattform für Hadoop-Umgebungen. Sie ermöglicht es Benutzern, Daten an Ort und Stelle zu analysieren, und beseitigt damit die Notwendigkeit, für Big-Data-Analysen große Datenmengen bewegen zu müssen.

Weitere Links:

Aussender: Hitachi Data Systems GmbH
Ansprechpartner: Mag. Walburga Ratz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 676 885 82261
Website: www.hds.com/at

Quelle: www.pressetext.com/news/20150429011
Foto, PDFs: www.pressetext.com/news/media/20150429011
Fotohinweis: Sean Moser