SAP S/4 HANA-Umstiegsmöglichkeiten

DI Mag. Andreas Dörner, CEO, CNT Management Consulting (© CNT)Wien (pts025/25.05.2016/14:30) - Diese Fragestellung ist zurzeit das beherrschende Thema bei allen SAP-Kunden und -Partnern. Dass der Umstieg zu erfolgen hat, steht mittlerweile in den Gesprächen mit unseren Kunden außer Diskussion. Die bahnbrechenden Neuerungen in den Analysemöglichkeiten, die Vereinfachung der Geschäftsprozesse und die "state of the art"-Benutzeroberfläche ermöglichen eine moderne Herangehensweise an die Herausforderungen der viel zitierten Economy 4.0. Wie und wann man sich dieser Aufgabe stellen soll, ist aber für jeden Kunden individuell zu entscheiden.

Bei Unternehmen, die sich entscheiden, mit SAP neu zu beginnen, kann die Empfehlung nur lauten, auf den aktuellsten Stand der Technik auf die Reise mit SAP zu gehen, alles andere wäre nicht im Sinne der Investitionssicherheit. Kein CIO wird in überholte Technik investieren. Bei unseren Neukunden ist die Frage somit obsolet bzw. beantwortet: sofort.

Bei unseren Kunden mit produktiven SAP-Systemen auf den verschiedensten technologischen Plattformen gibt es bei den Gesprächen über die zukünftige IT-Strategie zwei unterschiedliche Herangehensweisen. Jenen Kunden, die eine einfache Systemlandschaft haben und rasch von der bahnbrechenden Neuerungen von SAP S/4 HANA Enterprise Management profitieren wollen, bieten wir fertige Migrationspakete an, um rasch und unterbrechungsfrei auf SAP S/4 Enterprise Management zu gelangen. Vereinfacht geht es dabei im ersten Schritt um die Datenbankmigration auf die SAP HANA-Datenbank und anschließend die Migration der Applikation auf S/4, um alle Vorteile der neuen Suite nutzen zu können.

Bei jenen Kunden, die eine heterogene Systemlandschaft haben, oft bedingt durch Zukäufe oder aufgrund historisch gewachsener Strukturen, steht häufig zu Beginn die Frage im Fokus, wie bzw. ob Geschäftsprozesse und IT-Systeme vereinheitlicht werden können. Dadurch lassen sich neben der Reduktion von Prozesskosten auch signifikante IT-Kosten-Reduktionen darstellen und diese gestalten sich dann als Treiber für den Wandel.

Am SAP Summit 2016, dem "IT-Gipfel" von SAP Österreich, hat die Firma HOERBIGER exakt dieser Reise in ein neues technologisches Zeitalter auf Basis SAP S/4 HANA gemeinsam mit CNT Management Consulting vorgestellt. HOERBIGER hat sich entschieden, die heterogene Systemlandschaft zu "streamen" und ein gemeinsames System für die gesamte Gruppe zu implementieren und das, wie es sich für einen Technologiekonzern gehört, auf dem neuesten technologischen Level.

Fazit: Wer auf SAP als ERP-System der Zukunft setzt, wird an S/4 HANA nicht vorbeikommen. Der Zug mit modernen, innovativen Lösungen nimmt Fahrt auf. Entscheiden Sie, wann Sie zusteigen.

Aussender: CNT Management Consulting GmbH
Ansprechpartner: DI Mag. Andreas Dörner
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 2164 268-0
Website: www.cnt-online.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20160525025
Foto: www.pressetext.com/news/media/20160525025
Fotohinweis: DI Mag. Andreas Dörner, CEO, CNT Management Consulting (© CNT)