Dezent, aber tröstend - die besten Sprüche und Zitate für Trauerkarten

mourning 243421 1920Wer schriftlich kondolieren möchte, sucht oft nach passenden Worten. Man möchte trösten und zeigen, dass man selbst betroffen ist – doch wie formuliert man das, ohne den Hinterbliebenen zu nahe zu treten? Beliebt sind vor allem Zitate oder auch Passagen der Weltliteratur, doch hat kaum jemand so ein umfassendes Wissen, dass einem sofort die passenden Stellen einfallen.

Um Kondolenz angemessen zu überreichen, ist eine Trauerkarte erforderlich. Professionelle Anbieter wie zum Beispiel http://www.trauerkarten-druck.com/ verleihen Ihren Worten den passenden Rahmen, ohne aufdringlich oder unangemessen zu wirken.

Passende Zitate und Verse

Um im Falle eines Falles die richtigen Worte zur Hand zu haben, lohnt sich ein Blick in die aufgeführten Zitate und Verse – vielleicht ist auch für Sie etwas dabei! Gerade Zitate berühmter Schriftsteller oder anderer geistiger Größen sind gerne gesehen und streicheln ganz nebenbei auch die Seele:

  • „Das einzig Wichtige im Leben
    sind die Spuren von Liebe,
    die wir hinterlassen,
    wenn wir weggehen.“
    (Albert Schweitzer)
  • „Ich glaube, dass wenn der Tod unsere Augen schließt,
    wir in einem Lichte stehn, von welchem unser
    Sonnenlicht nur der Schatten ist.“
    (Arthur Schopenhauer)
  • „Sie ist nun frei
    und unsere Tränen
    wünschen ihr Glück.“
    (Johann Wolfgang von Goethe)
  • „Wer einen Fluss überquert,
    muss die eine Seite verlassen.“
    (Mahatma Gandhi)
  • „… und am Ende meiner Reise
    hält der Ewige die Hände
    und er winkt und lächelt leise
    – und die Reise ist zu Ende.“
    (Matthias Claudius)
  • „Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
    der ist nicht tot, der ist nur fern;
    tot ist nur, wer vergessen wird.“
    (Immanuel Kant)
  • „Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
    wird dir sein, als leuchten alle Sterne,
    weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.“
    (Saint-Exupéry)
  • „Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig
    und die, die es sind, sterben nie.
    Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.
    Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.“
    (Ernest Hemingway)
  • „Niemals geht man so ganz,
    irgendwas von mir bleibt hier,
    es hat seinen Platz immer bei dir.“
    (Trude Herr)
  • „Die Liebe ist stärker als der Tod
    und die Schrecken des Todes.
    Allein die Liebe erhält
    und bewegt unser Leben.“
    (Iwan Turgenjew)
  • „Es tut weh,
    deine Hände nicht mehr halten zu können,
    deine Wünsche nicht mehr erfüllen zu dürfen,
    deine Stimme nicht mehr zu hören.
    ... und doch spüre ich jeden Tag deine Nähe,
    ... und doch ist nichts mehr so, wie es war.“