Familie/Freizeit-Beruf/Bildung

Burn-out: mit einer guten Vitamin- und Vitalstoffversorgung rechtzeitig die Notbremse ziehen

Stress in seiner ganzen Vielseitigkeit schlägt sich immer negativ auf den Organismus wieder. Der Körper reagiert durch die erhöhte Ausschüttung von Stresshormonen. Eine Kaskade weiterer Auswirkungen folgt. Besonders beruflich stark eingespannte Personen kennen das Gefühl, „ausgebrannt“ zu sein. Neben der hohen beruflichen oder psychischen Belastung kann auch eine unzureichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen das Eintreten eines Burn-outs beschleunigen.

Dezent, aber tröstend – die besten Sprüche und Zitate für Trauerkarten

Wer schriftlich kondolieren möchte, sucht oft nach passenden Worten. Man möchte trösten und zeigen, dass man selbst betroffen ist – doch wie formuliert man das, ohne den Hinterbliebenen zu nahe zu treten? Beliebt sind vor allem Zitate oder auch Passagen der Weltliteratur, doch hat kaum jemand so ein umfassendes Wissen, dass einem sofort die passenden Stellen einfallen.

Cool – cooler – up to date: angesagte Streetwear für die kühle Jahreszeit!

Der Herbst ist schon fast vorbei und ein Blick aus dem Fenster verrät: Der Winter steht vor der Tür. Damit sinken auch die Temperaturen – und gibt gleichzeitig einen Anlass, den eigenen Kleiderschrank auf Vollständigkeit zu überprüfen. Wer sich beim Styling nicht auf dicke Wollmäntel und gestrickte Pullover verlassen möchte, kann mit angesagter Streetwear seinen guten Geschmack unter Beweis stellen. Wir präsentieren die Must-haves der Saison – stay urban, stay trendy!

Semesterstart an der International School of Management (ISM)

Dortmund (pts033/13.09.2016/14:30) – Noch nie gab es an der ISM so viele berufsbegleitende Studenten wie in diesem Jahr. Insgesamt starten in den berufsbegleitenden Bachelor- und Master-Studiengängen 30 Prozent mehr Studierende als im Vorjahr in das neue Semester.

Für großes Interesse hat auch das erstmals am Campus Köln angebotene duale Studienangebot mit seinen Schwerpunkten International Management, Logistik sowie Marketing gesorgt. Hier starten die ersten Studierenden Anfang Oktober mit der Praxisphase in den Partnerunternehmen. Um die Kapazitäten im Kölner Mediapark zu erhöhen, wurde eine zusätzliche Etage von 1.000 m^2 Größe angemietet. Weil immer mehr Schulabgänger Studium und Beruf miteinander kombinieren möchten, wird das duale Studium künftig auch in Dortmund angeboten.

Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Die meisten Deutschen fühlen sich am Arbeitsplatz wohl. Laut einer Ipsos-Umfrage im Auftrag des Dienstleistungsunternehmens Edenred fühlen sich immerhin 74 Prozent der Deutschen bei der Arbeit überwiegend wohl. Wie die Infografik von Statista zeigt, liegt Deutschland demnach mit 74 Prozent im Ländervergleich hinter Indien, Mexiko und den USA, aber vor dem Rest der Europäer und über dem Schnitt von 71 Prozent. Das Schlusslicht unter den insgesamt 15 Staaten, in denen das Wohlbefinden gemessen wurde, ist Japan, wo nur 44 Prozent der Angestellten mit Wohlgefühl bei der Arbeit sind.

Die stärksten Belastungen im Arbeitsalltag

Ständiger Termindruck, schlechtes Arbeitsklima, emotionaler Stress – die deutschen Arbeitnehmer fühlen sich im Arbeitsalltag unter Druck. Laut einer Studie der Versicherung pronova BKK leiden 86 Prozent der befragten Arbeitnehmer unter Belastungen am Arbeitsplatz, bei den 18-39-Jährigen sind es sogar 91 Prozent. Dabei liegen die drei genannten Faktoren auf den ersten drei Plätzen.

Einnahmen der öffentlich-rechtlichen Sender 2015

8,13 Milliarden Euro hat der Rundfunkbeitrag 2015 in die Kassen des Beitragsservice gespült, das sind rund 200 Millionen weniger als im Vorjahr. Der Löwenanteil der Einnahmen, 5,76 Milliarden Euro, geht an die ARD, das ZDF erhält rund zwei Milliarden Euro. Für die kommenden Jahre rechnet der der Beitragsservice mit rückläufigen Einnahmen. Bis 2020 können die öffentlich-rechtlichen Sender mit jährlich 7,84 Milliarden Euro kalkulieren. Aktuell wird der Beitrag von 44,7 Millionen Konten eingezogen. Dass der Rundfunkbeitrag nicht übertrieben beliebt ist, zeigt sich in folgender Zahl: 2015 befanden sich fast elf Prozent aller Beitragskonten in einem Mahnverfahren.

Arbeiten im Home Office: So klappt es

Kein Stress im täglichen Stau mehr, keine endlosen Meetings und lautstarke Ablenkungen im Großraumbüro: Immer mehr Menschen wissen die Vorzüge der Arbeit zu Hause zu schätzen, neudeutsch auch Home Office genannt. Zum Glück erkennen auch immer mehr Chefs die Vorteile dieser Arbeitsform an und bieten Ihren Mitarbeitern diese Möglichkeit. Damit die Arbeit im Home Office erfolgreich verläuft, sollten jedoch einige wichtige Dinge beachtet werden.

Fantastische Indoor-Kindererlebniswelten

Bad Rodach (pts015/03.06.2016/12:00) – Kindererlebniswelten haben viele Anforderungen zu erfüllen. Sie müssen sich in das Konzept des Betreibers einfügen und die Sicherheitsstandards einhalten, während die Kinder gleichzeitig Action und Abwechslung wollen. Aber auch ein Ruhebereich zum Beobachten und Erholen ist wichtig.

All dem gerecht zu werden, ist nicht leicht – vor allem, wenn Kinder verschiedener Altersklassen in derselben Anlage beschäftigt werden sollen. Die individuellen Kindererlebniswelten (goo.gl) der Wehrfritz GmbH ermöglichen jedoch problemlos zielgruppenübergreifende und abwechslungsreiche Anlagen, die allen Ansprüchen gerecht werden und verwandeln einfache Spielbereiche in regelrechte Spieloasen.

„Schluckimpfung ist süß, Kinderlähmung ist grausam“

Schwalbach (pts023/01.06.2016/11:00) – Gegen Kinderlähmung wurde in den 1960er Jahren mit dem Slogan wie er im Titel genannt ist, geworben. Dieser Slogan der Impfkampagne gegen Poliomyelitis legte 1962 den Grundstein dafür, dass die WHO im Jahr 2002 Europa für poliofrei erklären konnte.

Die neuesten Beiträge