Wie Europas stärkste Nationen sich für eine Wirtschaftskrise gewappnet sehen

In China könnte eine neue Wirtschaftskrise ihren Ursprung nehmen. In Deutschland, Frankreich und Großbritannien glauben deutlich über die Hälfte der Befragten in einer Untersuchung von YouGov, dass ein Zusammenbrechen der chinesischen Wirtschaft auch die heimische Wirtschaft stark treffen würde. Die Teilnehmer wurden auch befragt, ob ihr Land im Vergleich zur letzten globalen Finanzkrise 2007/08 nun in einer stärkeren oder schwächeren Position sei, um mit eine neue globale Finanzkrise zu Recht zu kommen.

In den Antworten zeigen sich klare Unterschiede: Während die Deutschen und die Briten sich zu einem Drittel oder gar mehr für etwas stärker oder gar deutlich stärker halten und nur wenige sagen, das Land sei deutlich schwächer gerüstet, sind die Franzosen pessimistischer: Hier sagen zwanzig Prozent, Frankreich sei in einer deutlich schwächeren Position. Weitere 28 Prozent sprechen von einer etwas schwächeren Position. Stärker halten ihr Land nur 14 Prozent der Franzosen.

Die Grafik zeigt, wie Europas stärkste Nationen sich für eine Wirtschaftskrise gewappnet sehen.

Infografik: Wie Europas stärkste Nationen sich für eine Wirtschaftskrise gewappnet sehen | Statista

Quelle: de.statista.com