EDI-Zusatzmodul für Sage Office Line

EDITEL Austria GmbHWien (pts016/01.10.2015/14:00) - Der Austausch elektronischer Geschäftsdokumente, kurz EDI, zwischen Geschäftspartnern ist in immer mehr Branchen Voraussetzung für eine effiziente Abwicklung von Geschäftsprozessen. Um dabei eine noch höhere Automatisierung zu gewährleisten, verfügt die ERP-Lösung Sage Office Line nun über ein EDI-Zusatzmodul, das die einfache Integration von elektronischem Datenaustausch ermöglicht.

Die EDI-Schnittstelle wurde gemeinsam mit dem erfahrenen EDI-Provider EDITEL entwickelt. "Die Erweiterung ermöglicht unseren Kunden den Zugang zur EDI Plattform eXite® der EDITEL und damit zu über 15.000 Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen. Wir reagieren damit auf die steigende Nachfrage unserer Kunden nach einer EDI-Integration", so Geschäftsführer der Business Software GmbH, DI Johannes Schwaiger.

Das EDI-Zusatzmodul kann ohne großen Aufwand in neu zu implementierende sowie bestehende ERP-Lösungen integriert werden. Von elektronischen Bestellungen, Lieferscheinen oder Rechnungen können sämtliche Informationen sicher und nachvollziehbar in Echtzeit ausgetauscht und automatisiert verarbeitet werden.

"EDI unterstützt schon seit über 30 Jahren Branchen wie Konsumgüter, Do-It-Yourself, Gastronomie und Hotellerie, Logistik, Sportartikel, Pharma oder Banken und sorgt entlang der gesamten Supply Chain für automatisierte, saubere Prozesse. Das EDI-Zusatzmodul der Sage Office Line trägt einmal mehr zu einer nahtlosen, effizienteren Geschäftsabwicklung und höheren Kundenzufriedenheit bei", erläutert Geschäftsführer der EDITEL Austria, Mag. Peter Franzmair. Weitere Informationen sind dem Sage-EDITEL-Informationsblatt zu entnehmen oder online verfügbar: www.editel.at

Aussender: EDITEL Austria GmbH
Ansprechpartner: Sylvia M. Gerber
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43-1-505 86 02
Website: www.editel.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20151001016
Foto: EDITEL Austria GmbH