Tag: 5. Juli 2012

Warnung vor rechtskräftigen deutschen Erbschaft- und Schenkungsteuerbescheiden

Konstanz (pts038/05.07.2012/15:40) – Das deutsche Erbschaftsteuergesetz behandelt Erben und Vermächtnisnehmer aus der Schweiz schlechter als Erwerber aus EU- bzw. EWR-Mitgliedstaaten. War der Erblasser nicht Inländer bzw. hatte er seinen Wohnsitz nicht in einem EU- oder EWR-Mitgliedstaat, dann bleiben die in der Schweiz ansässigen Erwerber beschränkt steuerpflichtig. Sie versteuern zwar nur den Erwerb von Inlandsvermögen, haben aber auch nur einen sehr geringen persönlichen Freibetrag in Höhe von 2.000 Euro. Franzosen etwa können dagegen auf Antrag unbeschränkt steuerpflichtig werden und so insbesondere von den hohen persönlichen Freibeträgen und den niedrigeren Steuersätzen profitieren. Diese Rechtslage gilt genauso für Schenkungen unter Lebenden.

Wachstumsoffensive ‚Top-50‘: Plaut sucht 50 neue MitarbeiterInnen

Wien (pts018/05.07.2012/12:35) – 5. Juli 2012 – Mit der Wachstumsoffensive „Top-50“ sucht Plaut länderübergreifend 50 neue MitarbeiterInnen. Ausgehend von den derzeit rund 220 MitarbeiterInnen in sieben Ländern der Regionen DACH und CEE/CIS bedeutet das eine mehr als 20%ige personelle Erweiterung. Gesucht werden vor allem erfahrene BeraterInnen in den Bereichen Rechnungswesen, Business Intelligence und Logistik. Auch Branchenprofis die in die Beratung wechseln möchten finden bei Plaut spannende Aufgaben in einem erfolgreichen internationalen Unternehmen für Management- & IT-Consulting.

Minority Report im Hörsaal

Gestensteuerung für Präsentationen und weitere spannende Anwendungsmöglichkeiten

Wien (pts005/05.07.2012/07:30)- Seit 1. Juni 2012 ist die Kinect for Windows offiziell auch in Österreich erhältlich. Wie schon die Kinect for XBOX handelt es sich hierbei um eine Art von Webcam, die neben Farbvideos auch Tiefeninformationen aufnimmt, und damit für jeden Farbpunkt auch die Entfernung von der Kamera sehr präzise misst. Mit diesen zusätzlichen Informationen werden viele neue Anwendungen möglich, z. B. das sogenannte Skeleton-Tracking, wo für einen vor der Kamera stehenden Benutzer die Position aller Gelenke erfasst wird. Die Kinect for Windows kann im Gegensatz zur Kinect for XBOX direkt an einen Windows 7 PC angeschlossen werden und bietet zusätzlich den Near-Mode, wo die Erkennung wesentlich näher am Gerät möglich wird.