Dieselmedaille

Dieselmedaille

3M für Dieselmedaille 2011 nominiert

Perchtoldsdorf/Rüschlikon (pts014/06.09.2011/09:45) – Das Deutsche Institut für Erfindungswesen (DIE) e.V. hat 3M für die Dieselmedaille 2011 in der Kategorie „Beste Innovationsförderung“ nominiert und würdigt damit die „Open Innovation“-Aktivitäten des Multi-Technologieunternehmens, konkret die Initiative Die-Erfinder.com. Mit einer weiteren Initiative, Zukunft-Innovation.com, hat sich 3M zum Ziel gesetzt, die Innovationskultur und Kreativität im deutschsprachigen Wirtschaftsraum zu fördern. Die 1952 ins Leben gerufene Dieselmedaille gilt als höchste Auszeichnung für Forscher und Entwickler in Deutschland.

innovations-report Website

innovations-report für Dieselmedaille 2011 nominiert

Schmitten (pts005/23.08.2011/07:45) – Das Internet-Portal „innovations-report“ gehört zu den Anwärtern auf eine Dieselmedaille 2011.

Elf Jahre nach Erscheinen der ersten Berichte ist der weltweit genutzte innovations-report jetzt einer von vier Nominierten in der Kategorie „Beste Medienkommunikation“. Zu den insgesamt nur 16 nominierten Unternehmen und Institutionen zu gehören, ist bereits als solches eine hohe Auszeichnung, unterliegt doch die Vergabe der Dieselmedaille einem intensiven Auswahlverfahren. Die vier Kategorien entsprechen der Intention, Leistung, Nachhaltigkeit, Kommunikation sowie Förderung von Innovationen gleichermaßen zu würdigen.

Auf diese Weise hat sich die jährliche Verleihung der Dieselmedaillen in ihrer über 50-jährigen Geschichte höchstes Ansehen erworben. Sie führt der breiten Öffentlichkeit regelmäßig die Innovationskraft deutscher Wissenschaftler, Erfinder und der Industrie vor Augen. Zu Recht erklärte der 1. Vorsitzende des Deutschen Instituts für Erfindungswesen (DIE) anlässlich der Bekanntgabe der Nominierungen: „Unter Forschern und Wissenschaftlern ist der Preis als bedeutendste Ehrung des geistigen Schaffens etabliert.“