Elektro

TGM-Schüler bauen Elektro-Gokart

TGM-Schüler bauen Elektro-Gokart

Wien (pts005/21.04.2015/08:00) – Der Weg zu Matura und Diplom darf auch Spaß machen: Drei Schüler des TGM in Wien bauen als Abschlussarbeit ein Elektro-Gokart. Das Renngefährt, erprobt im Schulhof, schafft ein Spitzentempo von 60 Sachen, „gepimpt“ vielleicht auch 70. Helmpflicht!

Alexander, Peter und Valentin arbeiten schon seit einem Jahr an ihrem Projekt. „Gleich unsere erste Idee ging in Richtung Elektro-Fahrzeug, schließlich kamen wir auf ein Gokart“, schildert Alexander, der Pilot des Teams. Von einem Bekannten konnten sie ein gebrauchtes Renn-Kart kaufen – natürlich ohne Motor. Denn statt mit Benzin sollte das Diplomprojekt ja mit Strom fahren.

Sunways Solarzellen: Höhere Spitzenleistung in der Serie

Konstanz (pts011/29.10.2012/10:45) – Leistungssteigerung der aktuellen Solarzellgeneration – Erfolg durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung

Durch gezielte Weiterentwicklung verschiedener Fertigungsprozesse konnte Sunways die Wirkungsgrade von Solarzellen aus der Serienproduktion weiter steigern. Bei monokristallinen Solarzellen aus Standardmaterial wurden ausgezeichnete Spitzenwerte von 19,4 Prozent gemessen. Der Wirkungsgrad beschreibt den Anteil der Strahlungsenergie, die in elektrische Energie umgewandelt wird. Durch die Optimierung des aktuellen Zellkonzepts, der Solarzellgeneration „18+“, sind Sunways Solarzellen aus mono- und multikristallinem Silizium jetzt noch leistungsfähiger, der Stromertrag im Solarmodul damit höher. Ein Solarmodul aus 60 Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von 19,4 Prozent erreicht eine Leistung von rund 270 Watt.

elektromobilität PRAXIS: Logo und Keyvisual

ELEKTRONIKPRAXIS startet Online-Plattform für Elektromobilität-Branche

München und Würzburg (pts007/22.10.2012/10:00) – Zur eCarTec (München, 23.-25. Oktober 2012) präsentiert die Fachredaktion ELEKTRONIKPRAXIS ihr Online-Medium elektromobilität PRAXIS. Mit diesem Zusatzangebot baut Deutschlands auflagenstärkste Fachzeitschrift für Elektronikentwicklung ihr Online-Angebot vertikal aus und greift den hohen Informationsbedarf der Elektronik- und Autobranchen zum Thema Elektromobilität auf.

elektromobilität PRAXIS ist das erste deutschsprachige Online-Angebot, das sowohl fundiert News, Informationen und Fakten zu den wesentlichen Rahmenbedingungen der Elektromobilität liefert als auch technisch tiefgehendes Fachwissen für Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Elektrofahrzeugen – vom Leistungshalbleiter bis zur Ladeinfrastruktur. Das neue Online-Medium adressiert Ingenieure in Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Test sowie Fachleute in Produktmanagement und Management, die bei OEMs, Zulieferern oder Beratungsunternehmen im Bereich Elektromobilität tätig sind.

Wenn schon kein Benziner, dann lieber gar kein Auto

Was passiert, wenn die Benzinpreise weiter steigen? Würden sich die Autofahrer in Deutschland wirklich mit der Tatsache abfinden, dass der Preis auf ein Hoch von 2,50 Euro ansteigen könnte? Nein, würden sie natürlich nicht. Doch wer glaubt, dass hier der große Boom der alternativen Antriebe einsetzt, hat sich geirrt. Denn laut einer kürzlich veröffentlichten Studie würden viele deutsche Autobesitzer, gerade diejenigen, die in Großstädten leben, eher auf ihr Auto verzichten, als auf ein Elektro- oder Hybridauto umzusteigen.

MAXdisco Flensburg

Die MAX Discothek in Flensburg

Die MAX Discothek am Museumshafen in Flensburg ist ein Veranstaltungszentrum für Disco und Events. Mit einer Kapazität von etwa 700 Gästen ist das MAX die größte Discothek in Flensburgs Innenstadt. Geöffnet ist jeweils Mittwochs und Samstags von 22.00 Uhr bis open End sowie gelegentlich an einem Freitag im Monat. Die Musikrichtungen bestehen überwiegend aus Rock, House, Elektro und HipHop, wobei hier auf ein hohes Niveau und eine gute Auswahl der Songs Wert gelegt wird.

Hybridantrieb läuft reinen Elektrofahrzeugen den Rang ab

ANZEIGE – Hamburg (pts023/30.03.2012/16:30) – Galt in den vergangenen Jahren gemeinhin der Elektroantrieb in Deutschland als das zukunftsfähigste Konzept, so sehen Deutschlands Autofahrer heute den Hybridantrieb vorne. Als Plug-In Hybrid schlägt er das reine Elektrofahrzeug und das Elektrofahrzeug mit Range Extender sogar im Kaufinteresse. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer Online-Befragung, die das weltweit tätige …

Hybridantrieb läuft reinen Elektrofahrzeugen den Rang ab Weiterlesen »

Gehaltsreport Elektronikbranche (2012) (Foto: Vogel Business Media)

Gehaltsreport Elektronikbranche lässt keinen Ingenieurmangel erkennen

München und Würzburg (pts017/27.03.2012/13:00) – Die Gehaltsstrukturen in der deutschen Elektronikbranche lassen keinen Fachkräftemangel erkennen. Zu diesem Ergebnis kommt der von ELEKTRONIKPRAXIS und semica durchgeführte „Gehaltsreport Elektronikbranche 2012“. Er liefert umfassende und detaillierte Daten speziell für diesen Sektor.

Für den Gehaltsreport wurden die Angaben von 2125 Elektronik-Fach- und Führungskräften online erhoben. Die höchsten Gehälter für Fachkräfte der Elektronikbranche werden demnach im Vertrieb gezahlt. Sie liegen bei durchschnittlich 73.263 Euro (ohne variable Bestandteile) bzw. 88.743 Euro (inkl. variable Bestandteile) Brutto-Jahresgehalt.

Rund die Hälfte der Teilnehmer am Gehaltsreport ist in Forschung und Entwicklung tätig. Ihr durchschnittliches Jahresgehalt liegt derzeit bei 58.910 Euro (ohne variable Bestandteile) bzw. 62.433 Euro (inkl. variable Bestandteile).

Studie: 20 Prozent der deutschen Städte sind Stromverschwender

Leipzig (pts012/01.02.2012/10:45) – Durchschnittlich verbrauchen die Deutschen jährlich 1.852 kWh Strom. Doch es gibt große Unterschiede: So leben die größten Stromverschwender Deutschlands in Städten wie Aschaffenburg, Oldenburg und Osnabrück. Das ergab eine umfangreiche Auswertung in 120 Städten des Strom- und Produktvergleichsportals preisvergleich.de (2,7 Mio. Nutzer im Monat). Grundlage für die Auswertung bilden rund 120.000 stichprobenartig ausgewählte Strom-Vertragsabschlüsse für den Zeitraum 2009 bis 2011, die online über preisvergleich.de bei den Stromversorgern abgeschlossen wurden. Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Haushaltsgrößen, welche das Statistische Bundesamt oder die Statistischen Landesämter ausweisen, wurde aufgrund der Vertrags-Angaben der Pro-Kopf-Stromverbrauch pro Stadt ermittelt. Die Ergebnisse klassifizieren sich in drei Gruppen: „Stromsparer“ verbrauchen zehn Prozent weniger (< 1667 kWh) als der ermittelte Durschnitt. „Stromverschwender“ liegen um zehn Prozent darüber (> 2037 kWh). Die Normal-Stromverbraucher sind im Mittel.

E-Haus: Vernetzung von Wohnen und Leben. (Foto: Rainer Justen)

Der starke Messeverbund für Bauen und Gebäudetechnik in Leipzig

Leipzig (pts009/12.10.2011/10:00) – Mit efa, SHKG und Mitteldeutschem Bauforum findet vom 12. bis 14. Oktober 2011 eine umfassende Ausstellung rund um Bauen und Gebäudetechnik auf dem Leipziger Messegelände statt. Den interessierten Besucher erwartet ein breites Angebot aus den Bereichen Sanitär, Heizung und Klima sowie aus Gebäude- und Elektrotechnik. Das Mitteldeutsche Bauforum konzentriert sich als Expertenveranstaltung zeitgleich auf generations- und bedarfsgerechte, energieeffiziente und nachhaltige Gestaltung von Städten und Gebäuden. Mit nur einer Eintrittskarte erschließt sich dem Besucher damit ein breites Spektrum mit 525 Ausstellern auf insgesamt 41.000 Quadratmetern.

Sunways Solarinverter Familie

Sunways Solarinverter für weitere Länder zertifiziert

Konstanz (pts008/05.09.2011/09:30)

  • Neue internationale Zertifikate für Sunways Solarinverter
  • Höchste Erträge durch patentierte HERIC®-Topologie
  • Festlegung des Installationslandes einfach per Knopfdruck

5. September 2011 – Die Sunways AG hat die Zertifizierung ihrer Solarinverter für weitere Länder erfolgreich abgeschlossen. Für den Photovoltaikmarkt im Vereinigten Königreich liegt beispielweise das Zertifikat gemäß „Engineering Recommendation G83/1“ sowohl für die AT-Serie als auch die NT-Serie vor. Damit kann Sunways die wachsende Nachfrage im Vereinigten Königreich insbesondere nach kleinen Aufdachanlagen mit Geräten in den Größen von 2500 bis 5000 Watt bedienen. Anlagenbetreiber profitieren von überdurchschnittlichen Erträgen durch die hocheffizienten Sunways Solarinverter mit der patentierten HERIC®-Schaltung. So besetzt die NT-Serie mit bis zu 98 Prozent Wirkungsgrad einen Spitzenplatz im Bereich der 5 Kilowatt-String-Wechselrichter.