Alfred Fraidl

TIWAG: Datenschutz wird Auswahl-Kriterium bei Stromanbietern

Wien (pts005/15.12.2011/07:00) – Die TIWAG – Tiroler Wasserkraft AG erreichte die Zertifizierung nach dem internationalen Standard für Informationssicherheit ISO 27001. Damit gehört die TIWAG zu den fünf 27001-Vorreitern im österreichischen Energiesektor. Weitere zertifizierte Energieversorger sind Austria Power Grid, Linz Strom, it & tel / E-Werk Wels und die Energie AG Oberösterreich. „Grund dafür sind vor allem die gestiegenen Anforderungen im Datenschutz“, erklärt Erich Scheiber, Geschäftsführer der Zertifizierungsorganisation CIS.

Sensible Messdaten

Im Wettbewerb um große Industriekunden zählen nicht mehr nur Preis und Versorgungssicherheit zu den schlagenden Auswahlkriterien bei Ausschreibungen, sondern zunehmend auch die Datensicherheit. Neben Kundenstamm- und Detaildaten wie Bankverbindungen sind auch die sensiblen Strommesswerte schützenswert. „Der Stromverbrauch von Großkunden lässt indirekte Rückschlüsse auf die Auftragslage und Auslastung zu. Daher sind Strommesswerte als streng vertrauliche Daten einzustufen“, betont Harald Oleschko, IT-Security-Officer der TIWAG Tiroler Wasserkraft AG.