Entgiftung

Reishi, der "Pilz des ewigen Lebens"

Pilzheilkunde bewährt bei Hautproblemen

Limeshain (pts016/08.08.2012/12:25) – Eine Haut wie Samt und Seide, wer wünscht sich das nicht? Schließlich sorgt ein gesunder, frischer Teint nicht nur für eine positive, vitale Ausstrahlung, sondern auch dafür, dass wir uns rundum wohl in unserer Haut fühlen. Leider zeigt der Blick in den Spiegel aber oft das Gegenteil: Unser Teint sieht müde, fahl und gestresst aus. Diese mangelnde Frische kann auf eine Überbelastung des Körpers mit Schlacken und Schadstoffen hinweisen. Wollen Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun, empfiehlt sich eine regelmäßige Heilpilzkur. Als Pilzpulverkapseln eingenommen, versorgen Heilpilze unser größtes Sinnesorgan mit einer Vielzahl hautverschönernder Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen. Ebenso stärken und regulieren sie unser Immunsystem und unterstützen unseren Körper bei der auch für eine schöne Haut so wichtigen Entgiftungsleistung.

Der Heilpilz Hericium

Frühjahrsputz für den Körper mit Heilpilzen

Limeshain (pts016/28.03.2012/10:30) – Wenn mit dem Frühjahr die Temperaturen steigen, dann erwacht nicht nur die Natur zu neuem Leben. Auch unser Stoffwechsel kommt – nachdem er in der kalten Jahreszeit eher langsam und träge gearbeitet hat – nun wieder mehr und mehr in Schwung. Aus naturheilkundlicher Sicht ist der Frühling als so genannte „Umstimmungsjahreszeit“ daher ein besonders geeigneter Zeitraum für einen intensiven körperlichen Frühjahrputz. Wie die Erfahrungen und Studien des MykoTroph Instituts für Ernährungs- und Pilzheilkunde zeigen, kann man mit der Unterstützung von Heilpilzen die Effektivität von Entschlackungskuren steigern: Der Organismus wird dann nach und nach von Schlacken, Schad- und Giftstoffen, die sich während der Wintermonate angesammelt haben, sanft und ganz natürlich befreit.

Umwelttoxine, ebenso aber auch unsere moderne Lebensweise mit häufigem Genuss von Fleisch, Kaffee, Süßwaren und fettreichen Speisen begünstigen das Entstehen von Schlacken im Körper.