Buchcover: Ein Paar - zwei Kulturen

Interkulturelle Paare und ihre größten Herausforderungen

Wien (pts012/15.03.2016/10:00) – Bikulturelle Paare sind heute aufgrund der Globalisierung keine Seltenheit mehr. 18,5 % der Ehen in Österreich sind heute interkulturell (Vgl. Deutschland: 13 %, Schweiz über 35 %) – Tendenz steigend. Auf die Herausforderungen, vor denen bikulturelle Paare stehen, werden allerdings die wenigsten Betroffenen vorbereitet. Es gibt kaum Vorbilder für diese Lebensform, die immer mehr Paare wählen.

Das im September 2015 erschienene Buch „Ein Paar – zwei Kulturen. So gelingt die Liebe in einer globalisierten Welt“ von Karin Schreiner, Sozialanthropologin und international anerkannte Trainingsexpertin auf dem Gebiet interkultureller Kompetenz und Kulturwissen, beschäftigt sich mit den zentralen Themen, mit denen binationale Paare konfrontiert sind. Dazu zählen beispielsweise die unterschiedlichen kulturellen Werte und in der Folge verschiedene Weisen der Alltagsbewältigung oder die Wahl des Landes, in dem Land das Paar lebt.