CareWork unterstützt Rettungspaket Altenpflege

Michael Gomola, Geschäftsführer Carework (© Carework)Paderborn (pts006/13.05.2014/09:50) - Kaum ist der Tag der internationalen Pflege vorüber, diskutieren Politiker, Wohlfahrtsverbände und andere soziale Einrichtungen über die Zukunft der Altenpflege. Aktuell steht es nicht gut um das Pflegesystem. Die Anzahl an Pflegebedürftigen steigt kontinuierlich und die Fachkräfte fehlen an allen Ecken und Kanten.

Fehlende Wertschätzung des Pflegepersonals

Ein Grund hierfür ist, dass die wichtige Arbeit von Pflegekräften keine Wertschätzung - auch in finanzieller Hinsicht - erhält. Auch die wirtschaftliche Unterstützung von Pflegeeinrichtungen und Pflegebedürftigen reicht oftmals nicht aus, sodass viele Menschen zunächst ihre Angehörigen selber pflegen. Was zunächst vielleicht noch gut zu organisieren ist, führt Angehörige bei zunehmender Gebrechlichkeit, Demenz und Erkrankung der Pflegebedürftigen nicht selten an die Grenzen der Belastbarkeit.

Dringend benötigte Hilfe für pflegende Angehörige

CareWork ist sich darüber im Klaren, dass auch sie nur einen kleinen Teil zur Verbesserung der Situation beitragen kann. Doch das auf die Gesamtheit der Senioren sensibilisierte Unternehmen kann durch die legale Vermittlung von Pflegehilfen und Haushaltshilfen aus Polen einen nicht unwichtigen Beitrag zur Entlastung von Angehörigen beitragen. CareWork hat seit 2006 mehr als 12.000 polnische Haushalts- und Pflegehilfen erfolgreich vermittelt und trägt das Zertifikat des TÜV-Rheinland. Ausgezeichnet durch flexible Betreuungsmodalitäten und ein feines Gespür für die passenden Mitarbeiter profitieren zahlreiche Senioren mit gesundheitlichen Einschränkungen von den polnischen Pflegehilfen. Von der Haushaltsführung über die Essenszubereitung bis hin zur Körperpflege werden Angehörige auf legale und adäquate Art und Weise entlastet.

Michael Gomola, Geschäftsführer Carework meint:"Durch die fürsorgliche 24-Stunden-Betreuung der polnischen Haushaltshilfen bleibt es vielen Senioren möglich, ihr Alter im trauten Heim zu verbringen. Auch das gehört nach Auffassung der CareWork zur würdevollen Altenpflege." Mehr Informationen unter: www.24stundenbetreut.com

Aussender: Carework GmbH & Co KG
Ansprechpartner: Michael Gomola
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 08000-180100
Website: www.24stundenbetreut.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20140513006
Fotohinweis: Michael Gomola, Geschäftsführer Carework (© Carework)