Tag: 10. August 2015

Infografik: Volkswagen, Goethe, Merkel: Was die Deutschen für „typisch deutsch“ halten | Statista

Volkswagen, Goethe, Merkel: Was die Deutschen für „typisch deutsch“ halten

„Welche Personen oder Dinge stehen Ihrer Meinung nach für Deutschland?“, das fragte das Meinungsforschungsinstitut YouGov Ende Oktober 2014 insgesamt 1081 Personen. Das Ergebnis der repräsentativen Befragung: Vor allem der Volkswagen wird genannt. 63 Prozent nannten die Fahrzeugmarke.

Von fast der Hälfte wurde Johann W. von Goethe als Person, die für Deutschland steht, genannt. Die aktuelle Bundeskanzlerin Angela Merkel folgte dich darauf mit 45 Prozent, einem Prozent mehr als die Nationalhymne. Im Jahr des WM-Triumphs kam die Fußball-Nationalmannschaft dahinter auf Position fünf.

Hotel Stadt Wien: Wandern in Zell am See (Foto: Hotel Stadt Wien, Zell am See)

Herbstauftakt im Hotel Stadt Wien: Wandererlebnisse in Zell am See

Zell am See (pts012/10.08.2015/10:30) – Das Hotel Stadt Wien in Zell am See fiebert dem Herbst entgegen: Wandern in der goldenen Jahreszeit ist ein wahrer Genuss für das Auge und die Seele. Aber nicht nur der Herbst hat was zu bieten, sondern auch der darauf folgende Winter kann sich sehen lassen. Mit dem Skigebiet Zell am See-Kaprun vor der Hoteltüre steht einem Winterurlaub nichts mehr im Wege.

JUUNA - das Gesundheitsportal

Interaktives Pflegeportal JUUNA startet mit Tutorials und Erweiterungen fürs private Zeitmanagement

München (pts021/06.08.2015/15:45) – Vor über vier Monaten ging das digitale Pflegeportal JUUNA an den Start. Unter der Adresse www.juuna.de findet man seitdem ein umfangreiches onlinebasiertes Informations-, Service- und Beratungs-Angebot für pflegende Angehörige. JUUNA unterstützt bei der Organisation einer hochwertigen häuslichen Pflege und trägt durch professionelle Hilfe zur nachhaltigen Entlastung in dieser fordernden individuellen Situation bei. Kern der für die registrierten JUUNA-Nutzer als zentrales, digitales persönliches Pflegecenter konzipierten Online-Plattform sind fundierte und praxisorientierte Inhalte, nutzwertige Services sowie je nach Wunsch eine individuelle schriftliche Online- und/oder Telefonberatung.

Infografik: 25% der deutschen Onliner blockieren Werbung | Statista

25 Prozent der deutschen Onliner blockieren Werbung

Adblocker werden in 2015 rund 22 Milliarden US-Dollar Anzeigenumsatz verhindern. Das geht aus einer aktuellen Studie von Adobe und PageFair hervor. Der Untersuchung zufolge nutzen derzeit weltweit 198 Millionen Menschen Adblock-Software, das entspricht einem Wachstum von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Deutschland blockieren 25 Prozent der Internetnutzer Werbung auf ihren Geräten. Mit 37 Prozent ist der Anteil der Adblocker in Griechenland am höchsten. Praktisch unbekannt ist das Ausblenden von Werbung dagegen in China; nur ein Prozent der Onliner im Reich der Mitte nutzen Adblock-Software.