Tag: 2. Dezember 2015

Oliver Bendig

Top 10 der Workspace-Trends 2016

Frankfurt am Main/Zürich/Wien (pts009/02.12.2015/10:00) – Als CTO ist Oliver Bendig für die Produktstrategie, Roadmap und Weiterentwicklung des Matrix42 Produktportfolios verantwortlich und beschäftigt sich mit Innovationen, Entwicklungen und Veränderungen in der IT. Zudem kennt er die Anforderungen seitens der Unternehmen an die moderne IT-Arbeitsumgebung. Auf diesem Erfahrungsschatz gründen seine IT-Prognosen für das neue Jahr.

Detailaufnahme Produktionssimulation

United Planet zeigt Industrie 4.0-Beispiel-Implementierung

Freiburg (pts011/02.12.2015/10:30) – Industrie 4.0 wird als Heilsbringer für das produzierende Gewerbe gehandelt. Doch Praxisbeispiele gibt es bislang noch relativ wenige. Der Softwarehersteller United Planet hat nun gemeinsam mit dem weltweit führenden Hersteller von intelligenten Sensoren, SICK AG, eine Beispiel-Implementierung entwickelt.

Der Begriff „Industrie 4.0“ wird bereits seit 2011 von der Bundesregierung und Branchenverbänden lanciert. Experten, aber auch immer mehr Unternehmen, versprechen sich von der „digitalen Transformation“ der bereits weitgehend automatisierten Produktion deutliche Wettbewerbsvorteile.

Autoren aus der Golfregion

PEN-Club tritt für Dialog mit arabischer Kultur ein

Wien (pts019/02.12.2015/13:10) – Anlässlich der ersten arabischen Literaturtagung in Wien hat der PEN-Club Austria eine Intensivierung des Dialogs mit den Ländern und Kulturen des arabischen Raums gefordert. „Der PEN als international tätige Schriftstellervereinigung hat sich seit seinen Anfängen für den Austausch der Meinungen in Freiheit und Wahrung der Würde eingesetzt. Dies war und ist nicht immer leicht, besonders dann, wenn politische Ereignisse die Sicht verstellen und den Dialog erschweren“, erklärte PEN-Präsident Helmuth A. Niederle am Mittwoch bei einer Pressekonferenz arabischer Schriftsteller in Wien.

Persönliche Geschenke zu Weihnachten

Deutsche und Österreicher wünschen sich Identifikation statt Luxus

Wien (pts022/02.12.2015/14:00) – In der im November 2015 in Deutschland und Österreich durchgeführten Online-Umfrage von Perfecto4U zeigen sich deutliche Unterschiede im Geschenkverhalten der Befragten. Persönliche Geschenke werden zunehmend wichtiger.

Persönliche Identität bei Geschenken

Besonders interessant ist, dass für 80% der Befragten der persönliche Bezug eines Geschenkes an oberster Stelle steht. Der Preis (0%), Trend (0,5%) oder die Qualität (6,8%) des Produktes spielen kaum keine Rolle. „Im Moment wünschen sich die Menschen eher Geschenke, die ihre persönliche Identität betonen“, erklärt der Kulturwissenschaftler Gerald Baumgartner.