Tag: 25. Mai 2011

Von der Erfindung einer Sportart und einem WM-Titel für Österreich

Wien (pts023/25.05.2011/13:00) – Am 17. Mai 2011 „erpolsterte“ die Sportlerin Gudrun Grondinger WM-Gold im Pillow Fight für Österreich. Dass dieser Traum Wirklichkeit werden konnte, ist Hervis zu verdanken. Die Handelskette für Sportartikel hat die neue Sportart entwickelt, vier junge Sportlerinnen mit Pölstern und Trainingsmöglichkeiten ausgestattet und sie innerhalb weniger Monate zum Sieg geführt. Das Hervis-Motto Get Movin‘ hat damit ganz neue Bedeutung erlangt: Die Begeisterung für Sport kann Träume wahr werden lassen.

M2M Box by Altran hat was auf dem Kasten

Frankfurt (pts014/25.05.2011/11:00) – Der Traum vom Smart Home, das seinem Besitzer lästige Haus- und Verwaltungsarbeiten erspart, rückt ein kleines Stückchen näher. Jetzt bringt die Technologie-, IT- und Innovationsberatung Altran die „Altran Box“ auf den Markt, die als Schaltzentrale moderner Haushalte fungieren kann. Die M2M by Altran Box ist Teil einer in einem Joint-Venture entstandenen End-to-end-Lösung, die im Wesentlichen die Überwachung und Steuerung sämtlicher Haushaltgeräte und haushaltsnahen Gerätschaften erlaubt. Die Box selbst ist die Sammelstelle und Kommunikationszentrale für die diversen Sensorsignale und zudem ein innovatives Komplettangebot, das Daten verschiedenster Signalarten empfangen und verarbeiten kann. Damit kann das rasante Wachstum beginnen, das Experten im Bereich des Smart Home erwarten.

3M Cubitron(TM) II Fiberscheiben und Schleifbänder

Perchtoldsdorf/Rüschlikon (pts012/25.05.2011/10:50) – Um Schleifprozesse noch effizienter gestalten zu können, entwickelte 3M eine patentierte, zukunftsweisende Innovation, die die Eigenschaften der Schleifmittel punkto Schnelligkeit, Standzeit sowie Wärmeentwicklung neu definiert: Cubitron II steht für eine revolutionäre Technologie präzisionsgeformter, keramischer Schleifkörner, die im Vergleich zu konventionell hergestellten keramischen Schleifkörnern bis zu 50% höhere Abtragsraten, eine bis zu 4-fach höhere Standzeit sowie eine geringere Wärmeentwicklung und somit deutliche Kostenreduktionen erzielt.

Prof. Reich-Rohrwig nutzt Brainloop Dataroom für M&A-Kurs an der Uni Wien

Wien (pts009/25.05.2011/09:00) – Univ.-Prof. Dr. Johannes Reich-Rohrwig, Partner von CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH und Professor an der juridischen Fakultät der Universität Wien, setzte für die Lehrveranstaltung „M&A Vertragsgestaltung – Unternehmenskaufverträge gestalten und verhandeln“ das Brainloop Dataroom Service zur praktischen und anschaulichen Durchführung von typischen Verhandlungsszenarien ein.