Tag: 1. Juni 2011

Social Media kann doch jeder! Doch wer macht es gut?

Wien (pts021/01.06.2011/13:45) – Am 30. Juni 2011 wird zum ersten Mal der „Social Media Newcomer“ Award vergeben. Die Plattform für Aus- und Fortbildung Marketing Natives sucht ab sofort den Social Media Newcomer 2011. Gekürt wird dieser auf der „Best of Social Media Convention 2011“ von pressetext.

Trends der Asien-Messen

Wien (pts019/01.06.2011/12:30) – Nach seiner Rückkehr von den großen Fernost-Messen in Hong Kong (Gift/PREMIUM) und Kanton (CANTON FAIR), bei denen sich die Branche traditionell über aktuelle Neuheiten informiert, zog Fritz Bauer, Präs. des Verbands der Werbemittelhändler Österreichs (VÖW – www.werbemittelhaendler.at ), Bilanz über Trends und neue Entwicklungen. Grundlegend sei die Stimmung nach der Wirtschaftskrise in den letzten beiden Jahren wieder gut, es mache sich Optimismus breit.

Private Cloud – Fujitsu senkt Betriebskosten und Risiken

Wien (pts017/01.06.2011/12:15) – Fujitsu bietet Unternehmen ab sofort einen schnellen Einstieg in die Private Cloud mit einer komplett vorkonfigurierten Rechenzentrumsumgebung. Diese setzt auf der Verbindung des Dynamic Infrastructures-Portfolio von Fujitsu mit den Virtualisierungs- und Managementlösungen von Microsoft auf. Die Vorteile für die Anwender liegen in den geringeren Risiken bei der Implementierung sowie den niedrigeren Betriebskosten. Das so genannte Hyper-V Fast Track Programm basiert auf einer kürzlich zwischen Fujitsu und Microsoft vereinbarten Referenzarchitektur. Fujitsu stellt mit dem Programm Unternehmen eine sofort einsatzfähige, automatisierte und vorkonfigurierte Infrastruktur für den Aufbau einer Private Cloud zur Verfügung. Sämtliche dafür notwendige Hard- und Software wird aus einer einzigen zertifizierten Quelle geliefert. Dazu gehören beispielsweise PRIMERGY Server, ETERNUS Speichersysteme, Netzwerktechnik, ServerView Resource Orchestrator Software sowie die System Center Software von Microsoft.

Elvis kehrt zurück nach Bad Nauheim

Bad Nauheim(pts016/01.06.2011/11:45) – Am 2. März 1960 um 17.25 Uhr verließ Elvis Aaron Presley deutschen Boden, den er um 9.22 Uhr am 1. Oktober 1958 in Bremerhaven betreten hatte. In der Zwischenzeit hat er 17 Monate lang seinen Wehrdienst in den Ray Barracks bei Friedberg abgeleistet und im benachbarten Bad Nauheim gewohnt. Im Jugendstilbad vor den Toren Frankfurts hat der bekannteste Entertainer des 20. Jahrhunderts nicht nur etliche Spuren hinterlassen, dorthin kehrt er am 5. Juni 2011 um 11 Uhr zurück – 51 Jahre später und in Gestalt von einem Teil seines persönlichen Besitzes.

Die Faszination von naturgegebenen Zyklen

Lindau (pts012/01.06.2011/11:05) – Onna Rageth, eine junge Frau aus Domat/Ems, forscht an den Kreisläufen der Natur im neuartigen Bereich der Chrono-Psycho-Somatik. Dabei geht es um die regelmässig wiederkehrenden Ereignisse, die unseren Körper betreffen und in unmittelbarem Zusammenhang mit unseren persönlichen Charaktereigenschaften stehen.

Gruppenfoto Fieldday-Teilnehmer

Unterstützung im Bereich Not- und Katastrophenfunk durch Amateurfunkdienst

Wien (pts011/01.06.2011/10:25) – Am Samstag, dem 21. Mai 2011, fand im Eingangsbereich des Naturparks Heidenreichsteiner Moor ein Fieldday (Funkaktivitäten im Freien) statt, der vom AFCH (Amateurfunkclub Heidenreichstein) veranstaltet wurde.

In Anwesenheit des Bürgermeisters von Heidenreichstein, Gerhard Kirchmeier, des Vizebürgermeisters und Stadtrats Johann Hofmann und des Bezirksleiters Gmünd des Niederösterreichischen Zivilschutzverbandes, Günther SOHR MSc., wurde ein Notstromaggregat an den Amateurfunkclub übergeben. Bereits vor einigen Wochen hatte der Verein zwei Notfunkkoffer mit UKW bzw. Kurzwellenfunkgeräten erhalten, deren Anschaffung durch das SOLE FELSEN BAD Gmünd möglich gemacht wurde. Federführend waren dabei der Geschäftsführer Peter Goos und die Betriebsleiterin Sonja Beer.

Der Stellenwert des Not- und Katastrophenfunks im Amateurfunkdienst hat damit im nördlichen Niederösterreich hohe Anerkennung gefunden.

FH Campus Wien startet Masterlehrgang Security and Safety Management

Wien (pts008/01.06.2011/09:30) – Der neue Masterlehrgang „Security and Safety Management“ startet im Herbst 2011. Mit dem berufsbegleitenden Studienangebot reagiert die FH Campus Wien auf die immer komplexeren Sicherheitsanforderungen von Organisationen in Österreich. Der viersemestrige Lehrgang setzt sich mit aktuellen Methoden- und Technologieentwicklungen für Unternehmenssicherheit und Krisenmanagement auseinander und schließt mit einem Master of Science (MSc) ab.