Tag: 8. September 2011

Leipziger Jazztage mit Frederik Köster

Kreativ, international, einzigartig: Leipziger Festivalherbst

Leipzig (pts019/08.09.2011/12:25) – Die Kunst- und Kulturlandschaft Leipzigs ist einzigartig! Das zeigt sich besonders im Herbst, wenn ein Festival-Highlight das nächste jagt. Kunstschaffende aus der ganzen Welt zieht es dann nach Leipzig, um hier ihre neuesten Werke, Kreationen und Programme zu präsentieren.
In Zusammenarbeit mit sechs Festivalveranstaltern hat die LTM GmbH einen Prospekt erarbeitet, der über den „Leipziger Festivalherbst 2011“ informiert und die einzelnen Festivals in Deutsch und Englisch vorstellt.

Siemens Enterprise Communications: „Leader“ im Magic Quadrant für UC

Wien (pts017/08.09.2011/11:10)- Das Marktforschungsinstitut Gartner hat Siemens Enterprise Communications eine führende Position im Bereich Unified Communications (UC) bescheinigt. Das renommierte Analystenhaus definiert Siemens Enterprise Communications aufgrund des ganzheitlichen Entwicklungsansatzes („Completeness of vision“) und der ausgewiesenen Fähigkeit, diesen auch umzusetzen („Ability to execute“), als „Leader“ im Magic Quadrant 2011.

Yessica From Russia with Love

Ein Winter wie damals – die C&A Kollektion Herbst/Winter 2011

Wien (pts016/08.09.2011/11:00) – Zeitlose Klassiker, neu interpretiert – diesen Herbst und Winter darf man sich auf abwechslungsreiche Retro-Looks unterschiedlicher Stil-Epochen der europäischen Modegeschichte freuen: Die klaren, eleganten Linien der 20er-Jahre sind dabei ebenso vertreten wie modische Details der rebellischen 50er- und 60er-Generation sowie fantasievolle Kreationen der unkonventionellen 70er-Jahre.

Campus Style / Clockhouse Preppy
Die Neuauflage des amerikanischen Preppy-College-Styles erscheint in leuchtenden Farben in Kombination mit klassischem Schwarz, Weiß und Navy und orientiert sich am typischen Dresscode elitärer, adrett gekleideter College-Studenten. Grobstrick, Tweed, Twill und Cord werden mit Karos sowie mit Op-Art- und Allover-Prints neu inszeniert und mit Zopfmustern, Pompons und Schleifen aufgepeppt. Als Basics des lässigen Street Culture-Looks gelten College-Blousons, Cordblazer, karierte Shorts und Miniröcke, Schlaghosen, Pilotenjacken und wattierte Nylonwesten sowie Fliegermützen, Shopper-Bags aus gestepptem Polyester, Grobstrickschals, Beanies und Baskenmützen.

Jürgen Smid, Geschäftsführer karriere.at

Überstunden-Umfrage von karriere.at: Drittel der Befragten in All-In-Verträgen

Linz (pts015/08.09.2011/11:00)- Jeder Arbeitnehmer kennt sie nur zu gut: Überstunden. Je nach Abgeltung seitens des Arbeitgebers werden die zusätzlichen Arbeitsstunden gehasst oder geliebt. Eine aktuelle Online-Umfrage der österreichischen Jobbörse karriere.at (www.karriere.at) unter 689 Arbeitnehmern zeigt nun die Handhabung von Überstunden in den heimischen Unternehmen auf: Dem überwiegenden Teil der Arbeitnehmer wird das Plus an Stunden abgegolten. Jeder sechste Arbeitnehmer (16 Prozent) muss jedoch „Benefiz-Stunden“ für seinen Dienstgeber abspulen, weil die zu viel geleistete Arbeitszeit häufig nicht erfasst wird.

Überstunden gehören für fast alle österreichischen Arbeitnehmer zum Alltag: Lediglich zwei Prozent aller Befragten gaben per Online-Voting an, dass in ihren Jobs niemals Überstunden anfallen würden. Rund ein Drittel der Umfrageteilnehmer (34 Prozent) sagt von sich, die zu viel geleistete Arbeitszeit im Rahmen von dienstvertraglich vereinbarten Pauschalen – so genannten All-In-Verträgen – abgegolten zu bekommen. Fast ebenso oft wird die Möglichkeit des Zeitausgleichs von Unternehmen genutzt (33 Prozent). Die für Arbeitnehmer finanziell wohl lukrativste Form der Abgeltung, nämlich die volle Ausbezahlung der angefallenen Überstunden, wird bei relativ wenigen Unternehmen praktiziert: Lediglich 17 Prozent der befragten Arbeitnehmer gaben an, ihr Gehalt durch viele Überstunden auch massiv aufbessern zu können.

Schüler und Jugendliche: Kritische Mobilfunknutzer

Wien (pts013/08.09.2011/10:55)- Rechtzeitig zum Schulbeginn bietet das Forum Mobilkommunikation nun auch Unterrichtsmaterialien zum Thema Mobilfunk an – und das mit Erfolg: Seit der Vorstellung der Materialien via Aussendung an alle relevanten Schultypen wurden von inzwischen 4.977 Lehrern die verschiedenen Dokumente gesamt rund 18.000 mal online geladen.

MMA Austria Präsidenten-Trio

MMA Austria präsentiert Mobile Communications Report

Wien (pts010/08.09.2011/10:10) – Mobile Themen dominieren immer stärker die Medienwelt. Um dies mit knackigen Daten für Marketer und Medienvertreter darzulegen, erhebt die Mobile Marketing Association Austria (MMAA) bereits zum fünften Mal die Gewohnheiten der österreichischen Handynutzer. Die Ergebnisse der Studie werden im „Mobile Communications Report 2011“ im Rahmen des A1 Online Days der 18. Österreichischen Medientage (27.-29.9.) am 29. September 2011 in Wien vorgestellt und von internationalen Experten kommentiert.
Der „Mobile“ Part des Online Days wird heuer von der MMAA gestaltet. Über einen ganzen Vormittag verteilt wird die MMAA in einem eigenen Saal zwei Keynotes, zwei Panels sowie den Communications Report zum Besten geben.

Aloha Editor (Foto: Gentics Software GmbH)

Aloha Editor – der beste WYSIWYG Editor der Welt?

Wien (pts005/08.09.2011/09:00) – „Wir wollen den besten Editor der Welt entwickeln“, so lautete die ambitionierte Vision von Haymo Meran, Leiter Produktenwicklung & Technologie, Gentics Software GmbH, als er mit der Entwicklung des Aloha Editors startete. Mit dem Aloha Editor hat sich Gentics das Ziel gesetzt, einen WYSIWYG Editor zu schaffen, der hohe Usability und zukunftsorientierte Technologie miteinander verbindet.