Tag: 17. Juli 2015

Infografik: Wo Urlaub in der EU besonders teuer ist | Statista

Wo Urlaub in der EU besonders teuer ist

Wer beim Urlaubstrip auf seinen Geldbeutel achten muss, sollte laut Daten von Eurostat Dänemark und Schweden meiden. Das Preisniveau für Gaststätten und Hotels lag 2014 hier 51 Prozent, beziehungsweise 41 Prozent über dem in Deutschland. Das Vereinigte Königreich (16 Prozent), Frankreich (15 Prozent) und Italien (12 Prozent) sind ebenfalls teurer. Geringer sind die Kosten demnach in beliebten Urlaubsländern wie Spanien (-9 Prozent), Griechenland (-13 Prozent) und Portugal (-22 Prozent). Noch günstiger ist zum Beispiel Bulgarien (-53 Prozent).

Die Suppan & Suppan Landhausmöbel Kollektion (Foto: Suppan & Suppan Interieur)

Neu: Die Suppan & Suppan Landhausmöbel Kollektion

Wien (pts014/17.07.2015/12:15) – Das Wiener Einrichtungshaus Suppan & Suppan präsentiert rechtzeitig zum Sommer nun auch einen Printkatalog mit der eigenen Landhausmöbel Kollektion, die ganz persönlich auf die Wohnbedürfnisse der Kunden abgestimmt ist.

Denn neben den eleganten Designs der Möbel besticht vor allem die Individualität dieser Kollektion im Landhausstil. So hat der Kunde die Wahl aus über 80 Farben. Ob Grau, Weiß oder auch Rot oder Türkis – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Suppan & Suppan fertigt die Landhausmöbel ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen in nur maximal 6 – 8 Wochen an.

Forscher untersuchen Almwiese

Neue Erkenntnisse zur Artenvielfalt und Bioproduktivität in Ökosystemen

Bayreuth (pts012/17.07.2015/11:00) – Erstmals wurden in weltweit koordinierten Forschungsarbeiten die Zusammenhänge zwischen pflanzlicher Biomasse und pflanzlicher Artenvielfalt in Ökosystemen untersucht. Dabei stellte sich heraus: Der größte Artenreichtum ist dort zu beobachten, wo die Produktion von Biomasse weder sehr niedrig noch besonders hoch ist, sondern sich auf einem mittleren Niveau bewegt. Wenn die Zahl der Arten sinkt, wird die Leistungsfähigkeit von Ökosystemen geschwächt.

Thomas Strobl MdB (CDU) während seines Praktikums. (Foto: ebm-papst)

ebm-papst: Betriebspraktikum war voller Erfolg

Mulfingen (pts011/17.07.2015/10:40) – Der Unternehmensbesuch eines Politikers dauert für gewöhnlich zwei Stunden. Das Programm: Powerpoint-Präsentation zur Geschichte des Unternehmens und anschließende Besichtigung der Produktion. „Was ich dabei aber nicht erkannt hätte, ist, welche Themen für das Unternehmen wirklich große Bedeutung haben und auch, wie offen die Kommunikation bei ebm-papst über alle Ebenen hinweg ist“, resümierte Thomas Strobl MdB zum Abschluss seines Politpraktikums beim Mulfinger Ventilatorenhersteller.

Kreisel Electric Sprinter (Frontansicht)

Kreisel Electric Sprinter – Nutzfahrzeug mit bis zu 9 Sitzplätzen und 300 km elektrischer Reichweite

Freistadt (pts006/17.07.2015/09:30) – Nach dem vollelektrischen Kreisel Electric Caddy erlangt ein weiteres elektrisches Großraumfahrzeug der Kreisel Electric GmbH die Serienreife. Der Kreisel Electric Sprinter ist ein auf Elektroantrieb konvertierter Transporter mit 3,5 Tonnen Gesamtnutzlast und einer konkurrenzlosen Reichweite von 300 km. Das Fahrzeug gibt es in verschiedenen Konfigurationen (Kastenwagen, Pritschenwagen) und kann sogar mit neun Sitzplätzen als besonders förderungsfähiger Klein-Bus erworben werden.