Neuauflage des Buches "Für unterwegs & Tage, die ohnehin vertrödelt sind"

Cottbus (pts008/26.10.2012/14:00)- 14 Geschichten aus der Normalität eines Unnormalen. Ihr Protagonist Karl Polansky bleibt ein Vagabund zwischen Zeiten und Systemen. Geschichten, in denen Sabor mit einem Augenzwinkern berichtet von Abenteurern, Belustigungen, Wirren und Umbrüchen in deutschen Städten und Gemütern. 14 Grafiken von Hans Scheuerecker, 1. Kunstpreisträger des Landes Brandenburg, illustrieren dieses Taschenbuch.

Erhältlich ist "Für unterwegs & Tage die ohnehin vertrödelt sind" für 17,90 EUR im Buchhandel (ISBN 978-3-00-025082-8). Ein eBook ist in Vorbereitung.

Über Steve Sabor

Geboren 1965 in Cottbus, Ostdeutschland. Dort auch aufgewachsen, absolvierte er die DDR-übliche Laufbahn: Abitur, Armee, abgebrochenes Studium; dann eine Reihe von Jobs. Im neuen System absolviertes Studium - Kulturwissenschaft - und weitere Erwerbstätigkeiten wie Klubleiter, Gastwirt, Bandmanager, Sozialwissenschaftler, Erntehelfer.

Seit 1998 jährliche Buchproduktionen. Seine Texte sind u.a. in den Zeitschriften HERMANN, Minotaurus, Härter, Gegenwind, S.U.B.H., junge welt, herzgalopp, Sterz, DUM, Der Mongole wartet, PhoBi, Holunderground - und Anthologien (Kaltlandbeat - Neue deutsche Szene) veröffentlicht.

Steve Sabor ist Mitglied der Künstlergemeinschaft "Nachtlabor" (Chris Hinze, Trümmel, Mona Höke, Hans Scheuerecker) und lebt meistens in Cottbus.

Aussender: Der Fabrik Verlag GmbH
Ansprechpartner: Thomas Richert
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0355/2890388
Website: www.fabrik-verlag.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20121026008